• Fridays for Future in Löörach
    Kreistag,  Zeitung

    Lörrach ruft als erste Stadt in der Region den Klimanotstand aus

    Die Stadt im Dreiländereck hat den Klimanotstand ausgerufen. Als erste Stadt Deutschlands hatte Konstanz am Bodensee diesen Schritt gemacht. Die SPD-Fraktion und Piraten/Die Linke hatten den Antrag gestellt. Und auch die Verwaltung hat die Ausrufung des Klimanotstands befürwortet. Jetzt hat die Mehrheit der Gemeinderäte dafür gestimmt. Die Abstimmung ist mit 16 Stimmen dafür, 10 dagegen und einer Enthaltung ausgegangen. Die Stadt im Dreiländereck hat den Klimanotstand ausgerufen. Konstanz am Bodensee hatte diesen Schritt als erste Stadt Deutschlands gemacht. Antragsteller wollen, dass Masterplan mit konkreten Zielen erarbeitet wird Am 18. Juli hatten die Lörracher SPD-Fraktion und Piraten/Die Linke den Antrag zur Ausrufung des Klimanotstandes gestellt. Zugleich forderten sie die Verwaltung und…

  • Fridays for Future
    Kreistag,  Landtag,  Zeitung

    Kultusministerin Susanne Eisenmann stellt sich in Lörrach der Diskussion mit Jugendlichen

    Klimaschutz war eins, aber nicht das einzige Thema der engagierten und lebhaften Diskussion von Schülerinnen und Schülern mit der CDU-Politikerin in Lörrach. Eine äußerst sachliche, faire und konstruktive Diskussion fand am Mittwoch in der Aula des Hans-Thoma-Gymnasiums statt: Die Kultusministerin des Landes, Susanne Eisenmann (CDU), stellte sich Schülerinnen und Schülern. Diese waren gut vorbereitet und diskussionsfreudig – nicht nur zu den Themen Fridays for Future (FfF) und Klimaschutz. “Dass das einfach sein soll, kann ich mir nicht vorstellen.” Susanne Eisenmann staunte über die Vorstellung des Projekts “Entwicklung eines Gen-Editing-Praktikums für die Oberstufe” von Robert Graf und Leif Holzkamm. “Wir sind ja da und erklären es”, beruhigte Robert Graf. Aber dennoch…

  • Fridays for Future
    Zeitung

    Fridays-for-Future-Demo in Neuenburg am Rhein

    Das Schüler-Organisationsteam um Sarah-Lea Kuner hat für Freitag, 5. Juli, eine neue Fridays-for-Future-Demo in Neuenburg angekündigt. Aufgrund der Schulpflicht findet die Demo erneut am Nachmittag statt. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Kreisgymnasium Neuenburg (KGN). Der Weg ist dieses Mal länger und führt auch an den Einkaufsmärkten vorbei. Zwischendrin ist ein “Die-in” geplant, das heißt, man setzt oder legt sich auf den Boden, um das Massensterben, das durch den Klimawandel verursacht wird, zu symbolisieren. Währenddessen gibt es eine Ansprache. Ziel der Demo ist der Rathausplatz, wo es Ansprachen gibt und ein offenes Mikro für Meinungsäußerungen. Über viele Teilnehmer würde sich das Organisationsteam freuen.