• Funkmast
    Zeitung

    Efringen-Kirchen steht sich selbst im Weg

    Beim Thema “Mobilfunk” gehen die Meinungen auseinander. Sowohl im Gemeinde- / Ortschaftsrat als auch bei den Bürgern. Mit der leider vorherrschenden Meinung zur Ablehnung neuer Standorte für Funkmasten macht sich Efringen-Kirchen aus meiner Sicht unattraktiver für neue “jungen” Bürger und Gewerbe. Nachfolgende ein Bericht aus der Weiler Zeitung: Alternativstandorte abgelehnt Die Firma Vodafone beabsichtigt, auf der Gemarkung Istein auf gemeindeeigenem Gebiet eine Funkstation zu errichten. Der von ihr vorgeschlagene Standort am Isteiner Klotz in Höhe des Pumpwerks war in der Sitzung am 28. August vom Ortschaftsrat abgelehnt worden (wir berichteten). Man wolle keinen rund 30 Meter hohen Mast in der Nähe dieses Naturdenkmals stehen haben, hieß es damals. Stattdessen schlug…

  • Zeitung

    Aktion für richtiges Parken

    Gemeinde verteilt Flyer. Das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg hat eine mehrjährige Verkehrssicherheitskampagne gestartet, mit der vor Unfällen bei, mit und wegen parkenden Fahrzeugen gewarnt werden soll. Die Kampagne klärt über Gefahren auf und gibt konkrete Tipps für Verhaltensänderungen. Die Gemeinde Efringen-Kirchen beteiligt sich an der Kampagne, die seit dieser Woche läuft. “Vorsicht.Rücksicht.Umsicht.”, so ist das Projekt betitelt. Besonders kritisch seien zum Beispiel falsch geparkte Fahrzeuge zu sehen, die anderen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern die Sicht nehmen. Aufgrund des hohen Interesses an der Aktion ist sie bis zum 20. Dezember angesetzt. In der Zeit werden Parkraumüberwacher des Ordnungsamtes ein Dankeschön an alle verteilen, “die ihr Auto an kritischen Stellen richtig geparkt haben…

  • Autobahnmeisterei
    Zeitung

    Autobahnmeistereien erhalten eine neue Struktur

    Bis 2021 werden Autobahnmeistereien in privatrechtliche Organisationen überführt. Das wurde beim Tag der offenen Tür in Efringen-Kirchen bekannt. 10.000 Menschen wechseln den Arbeitgeber. Da sich das Wetter wieder einmal nicht an die Prognosen gehalten hatte und den Südwesten mit viel Sonne bedachte, erfreute sich der Tag der offenen Tür der Autobahnmeisterei in Kleinkems verdientermaßen von Beginn an eines großen Besucherzuspruchs. Nicht nur die Meisterei selbst, sondern mit ihr auch zahlreiche Organisationen und Vereine sowie Behörden nutzten die Gelegenheit, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Freiburger Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer würdigte die Arbeit der Mitarbeiter der Meisterei, die tagtäglich für die Verkehrssicherheit der Bürger im Einsatz seien. Sie nannte die Autobahnmeistereien “ein…

  • Gemeinderat
    Gemeinderat,  Zeitung

    Biomüllumschlag in Kleinkems?

    Kommt der Recyclingbetrieb Kühl ins Gewerbegebiet Vollenburg Ost?, fragte ein Bürger im Ortschaftsrat Kleinkems. Bis jetzt gibt es allerdings keinerlei Anzeichen dafür. Aber: Es gibt die Überlegung der Gemeindeverwaltung Efringen-Kirchen, die im März im Gemeinderat vorgestellt wurde, ob Kühl in Kleinkems einen Umschlagplatz für Biomüllcontainer einrichten könnte. In der damaligen Sitzung widersprachen jedoch Ortsvorsteher Kratz und Gemeinderat Rudolf Ritz prompt. Und auch im Ortschaftsrat betonte Ritz nun, als Zuhörer anwesend, dass so etwas nicht akzeptabel wäre. Der Standort wäre in Kleinkems viel zu nah an Wohnbebauung. Aus dem Bauamt heißt es auf BZ-Nachfrage: “Es gibt dazu bis dato keine weiteren neuen Erkenntnisse.”

  • Egringen-Funkmast
    Zeitung

    Neues aus den Nachbargemeinden – heute Efringen-Kirchen

    Der Ortschaftsrat Egringen hat sich gegen einen neuen Mobilfunkmast der Telekom im Ortskern ausgesprochen. Darf das Ortsbild dem Fortschritt im Wege stehen? Hauptargument gegen den neuen Funkmast ist dass ein solcher Mast in der geplanten Höhe (insgesamt 21m; auf dem Schlauchturm nochmal ein 11m Mast) nicht in das Ortsbild passen würde. Ich persönlich bin der Meinung, dass gerade so etwas essenzielles wie besserer Mobilfunk nicht verhindert werden darf. Bad Bellingen geht, wie berichtet, den richtigen Weg!