• AmBären
    Gemeinderat,  Zeitung

    Ein maßgeschneiderter Bebauungsplan

    Gemeinderat Auggen reagiert auf Ansiedlungswunsch eines Unternehmers und beschließt Aufstellung des Bebauungsplans Am Bären. Auf offene Ohren ist jetzt der Wunsch eines Auggener Unternehmers gestoßen, sich in Auggen anzusiedeln, wo er im Gewerbegebiet Brauetsmatten bisher schon zur Miete ein eigenes Büro betreibt. Ermöglicht werden soll der anvisierte Neubau nun am südwestlichen Ortseingang, in unmittelbarer Nachbarschaft des Hotels Bären, durch die Aufstellung eines entsprechenden Bebauungsplans. Einstimmig beschloss der Auggener Gemeinderat denn auch die Aufstellung sowie einen Vorentwurf des Bebauungsplans Am Bären durch das Stadtplanungsbüro FSP sowie die im Baugesetz vorgesehene Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit. Da in den Auggener Gewerbegebieten keine freien Grundstücke mehr zur Verfügung stehen, war der Unternehmer, aktiv im…

  • Bahnstrecke bei Auggen
    Zeitung

    Die Deutsche Bahn informiert weiter

    Neuer Infopunkt zur Rheintalbahn am Bahnhof eröffnet. Die Deutsche Bahn hat an ihrem Haltepunkt in Auggen einen Infopunkt installiert, der Auskunft gibt über den Ausbau der Rheintalbahn allgemein, vor allem aber natürlich im Abschnitt zwischen Auggen und Müllheim. Dort sind die Bauarbeiten in vollem Gang und – laut Auskunft der Bahnvertreter – auch im Plan. 2025 sollen die Arbeiten an dem sechs Kilometer lange Planfeststellungsabschnitt 9.0 beendet sein, der dann an den bereits fertiggestellten Abschnitt im Süden angeschlossen wird. In einem knallroten, jederzeit zugänglichen Container, nur wenige Schritte von den Auggener Bahnsteigen entfernt, sind Infowände und Monitore untergebracht, an denen sich Bürger und Reisende über verschiedene Aspekte des Rheintalbahnausbaus informieren…

  • 176376494-h-720-v-100-q-40
    Zeitung

    Volksbegehren im Blickpunkt – FDP lädt ein

    Der hiesige FDP-Bundestagsabgeordnete Christoph Hoffmann sowie der Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald und der Ortsverband Auggen der FDP laden zu einer Informationsveranstaltung auf Donnerstag, 12. September, 17 bis 19 Uhr, beim Wein- und Obsthof Rüdlin, Kleinfeldele 2 in Auggen (gegenüber Winzerkeller Auggener Schäf), ein. Dort wollen sie sich mit den Teilnehmern über die Initiative Volksbegehren Artenvielfalt, landläufig bekannt unter “Rettet die Bienen”, und dessen Auswirkungen auf die Betriebsabläufe in der Landwirtschaft austauschen. Das Thema, so heißt es in einer Mitteilung der FDP, wird in der Öffentlichkeit derzeit heiß diskutiert, geht doch das angestrebte Volksbegehren für viele in der Landwirtschaft weit über das hinaus, was im Interesse des Naturschutzes notwendig wäre. Bundestagsabgeordneter Hoffmann will…

  • Spatenstich
    Zeitung

    Kinder stehen im Fokus

    Betreuungsplätze für rund 150 Kindergartenkinder werden künftig in der kleinen Winzergemeinde Auggen insgesamt gebraucht. So entsteht nun ein Erweiterungsbau beim Kindergarten Vogelnest, der neben zwei weiteren Gruppenräumen, sanitären Anlagen, Schlafräumen und Funktionsräumen auch Platz für die Erzieherinnen bieten soll. Zwei Millionen Euro soll das Projekt kosten. Jetzt war offizieller Spatenstich. Für den großen Bedarf an Betreuungsplätzen für Kindergartenkinder hatte Bürgermeister Fritz Deutschmann eine einfache und augenzwinkernde Erklärung: “Die Auggener sind halt sehr fruchtbar.” Doch immerhin geht es bei einer Zahl von 2800 Einwohnern um 150 Kinder, die im künftig Kindergarten betreut werden müssen. Bisher sind es rund 120. Die junge Bevölkerungsschicht wächst also deutlich, so dass jetzt schon eine Enge…

  • Bahnstrecke bei Auggen
    Zeitung

    Experte in Auggen über den Bahnhof Müllheim

    Auf Einladung von Detlef Schulz Tavares, Müllheim, wird am Montag, 2. September, der Nahverkehrsexperte und Verkehrsplaner Ulrich Grosse ein Referat zum Thema “Quo vadis Bahnhof Müllheim” in der Sonnberghalle (auf der gegenüberliegenden Seite des Nettomarktes) in Auggen halten. Da er vorher an einem Treffen des Bürgerbündnisses Bahn Markgräflerland teilnehmen wird (die ebenfalls in der Sonnberghalle stattfindet) und er unmittelbar danach referieren möchte, wird mit einem Beginn gegen 19.15 Uhr gerechnet. Ulrich Grosse ist ein renommierter Nahverkehrsexperte und Verkehrsplaner aus Tübingen. Er wird in seinem Referat allgemein über die notwendige Qualität von Infrastruktur und Verkehrsanbindungen in Mittelzentren sprechen und dann Bezug zu Müllheim nehmen. Schwerpunkt der Veranstaltung ist dann eine offene…

  • Bahn mit Baustelle
    Zeitung

    Aug(g)en auf liebe Deutsche Bahn

    Die Ausgestaltung des Lärmschutzes an der Rheintalbahn bei Auggen bleibt umstritten / Bahn lädt zur “Dialogveranstaltung”. Trotz des anhaltenden Widerstands in der Region – auf Auggener Gemarkung sind die Arbeiten der Deutschen Bahn zum Ausbau der Rheintalbahn unübersehbar. Weiterhin noch nicht wirklich geklärt ist die Frage, wie der Lärmschutz in diesem Bereich aussehen soll. Die DB lädt dazu am kommenden Wochenende zu einer “Dialogveranstaltung”, wo sie informieren und Ideen zur Gestaltung sammeln will. Kritiker wiederum befürchten, dass der versprochene Vollschutz aufgeweicht werden könnte. Für sie ist und bleibt die Tieflage der beste Lärmschutz. Die optimierte Kernforderung 6 (OKF 6) der Bürgerinitiativen – die Tieferlegung der Güterzugtrasse zwischen Hügelheim und Auggen…

  • Einsatz Feuerwehr
    Zeitung

    Widerspruch kommt aus Müllheim und Auggen

    Die Aussage des neuen DB-Konzernbevollmächtigten Thorsten Krenz und des CDU-Bundestagsabgeordneten Armin Schuster, wonach ein möglichst zügiger Ausbau der Rheintalbahn auch das Problem der abgestellten Gefahrgutzüge entschärfen würde (BZ vom 9. Juli), ist – wenig überraschend – bei den Kritikern der Bahnpläne zum dritten und vierten Gleis auf Widerspruch gestoßen. Man teile die Sorgen der Anwohner der Rheintalbahn in Rheinweiler und Efringen-Kirchen, heißt es in einer Stellungnahme des Bürgerbündnisses Bahn Markgräflerland (BBM), doch “der Schlüssel zur Lösung des Problems ist niemals der Ausbau der Rheintalbahn im Abschnitt Müllheim-Auggen, denn dies hat mit dem Parkproblem nichts zu tun”, meint die Bürgerinitiative. Im Gegenteil: Das Problem der abgestellten Züge werde sich nach dem…