Kreisverkehr
Gemeinderat,  Zeitung

Neues aus den Nachbargemeinden: Heute Neuenburg

In Neuenburg werden drei Kreisverkehre an der Anschlussstelle zur A5 gebaut

Die Anschlussstelle Müllheim/Neuenburg ist seit langem überlastet. Zu Stoßzeiten gibt es Rückstau bis auf die A5. Ab Montag werden deshalb drei Kreisverkehre gebaut und eine Autobahnbrücke saniert.

Drei Kreisverkehre entstehen an der A5 bei Neuenburg in den kommenden Monaten. Foto: Regierungspräsidium Freiburg

Am Montag geht’s los: Die Autobahn-Anschlussstelle Müllheim/Neuenburg und die Kreuzung am Wuhrloch werden umgebaut. Insgesamt drei Kreisverkehre entstehen dort. In der Sitzung des Neuenburger Gemeinderats am Montagabend hat Projektleiter Udo Gütle vom Regierungspräsidium Freiburg den umfangreichen Ablauf des Umbaus erklärt.

Die Anschlussstelle Müllheim/Neuenburg ist seit langem überlastet. Sowohl aus Richtung Basel, als auch Karlsruhe kommend, müssen Autofahrer von der Autobahn 5 auf die Bundesstraße 378 einbiegen. Diese ist vorfahrtsberechtigt und dazu noch stark befahren, was das Auffahren erschwert.

Zu Stoßzeiten führt das zu gefährlichem Rückstau, teilweise bis auf die A5. Um ihre Leistungsfähigkeit zu erhöhen, werden daher die Auf- und Abfahrten der A5 sowie der angrenzende Knotenpunkt B378/Wuhrloch/Kronenrain zu insgesamt drei Kreisverkehren umgebaut. Gleichzeitig wird die mehr als 60 Jahre alte Autobahnbrücke saniert.

Erwartet werden drei Monate Bauzeit

Am kommenden Montag, 17. Februar, geht’s los mit der Einrichtung der Baustelle. Gerechnet wird mit einer etwa zehnmonatigen Bauzeit bis Mitte November 2020. Ursprünglich war von 15 Monaten ausgegangen worden. Indem Bauphasen gleichzeitig vollzogen werden, konnte die Bauzeit aber gerafft, fünf Monate konnten eingespart werden.

Denn der Bau wurde in zwei Bauphasen eingeteilt: Die erste Bauphase beinhaltet den westlichen, der Grenze zu Frankreich am nächsten gelegenen Kreisverkehr, der an der Stelle der Kreuzung entstehen soll, wo heute die A5-Abfahrt aus Fahrtrichtung Karlsruhe kommend in die B378 mündet. In der zweiten Bauphase entstehen der östliche, näher an Neuenburg befindliche Kreisverkehr, wo sich heute die Abfahrt von der B378 auf die A5 in Fahrtrichtung Karlsruhe befindet, und der Kreisverkehr Wuhrloch an der heutigen Stelle der Kreuzung B378/Wuhrloch/Kronenrain.

Pendlerparkplatz vier Monate gesperrt

Bauphase 1 beginnt am Montag. Die Baustelle wird eingerichtet, die Umfahrung gebaut, Erdarbeiten werden gemacht. Die zweispurige Rampe von der A5 aus Fahrtrichtung Freiburg kommend wird eingeengt, um Baustellenfahrzeugen Platz zu schaffen. Gütle rechnet in dieser Zeit mit “keinen größeren Verkehrsbehinderungen”. Der Pendler-Parkplatz wird ab dem 27. Februar bis voraussichtlich Ende Juni 2020 gesperrt. Ab dem 14. April wird die Anschlussstelle Müllheim/Neuenburg West (Fahrtrichtung Basel) dann gesperrt. Als Ausweichmöglichkeiten dienen im Norden die Anschlussstelle Hartheim/Heitersheim, im Süden die Anschlussstelle Efringen-Kirchen. Der Verkehr von Frankreich kommend wird über den Pendlerparkplatz geleitet.

Bis etwa 15. Mai wird der Kreisverkehr West gebaut. Vom 12. Oktober bis 13. November soll zudem die B 378 ab dem Kreisverkehr West bis kurz vor die Grenzbrücke ausgebaut werden. Der Verkehr wird zweispurig an der Baustelle vorbeigeführt.

Autobahnbrücke wird im Sommer saniert

Ab dem 14. April geht es bereits an die zweite Bauphase. Dabei überschneiden sich die beiden Bauphasen für einige Zeit. Bauphase 2 beginnt mit dem Bau der Umfahrung und Erdarbeiten. Ab dem 27. April wird an der Straße am Wuhrloch eine Stützmauer neu gebaut, und zwar bis 26. Juni, Verkehrsbehinderungen werden in dieser Zeit nicht erwartet.

Ab dem 29. Juni bis etwa 7. August wird die Autobahnbrücke saniert, eine Einbahnregelung wird eingerichtet: in Richtung Neuenburg fließt der Verkehr, in Richtung Frankreich wird eine Umfahrung nötig. Vom 10. August an wird dann der Kronenrain gesperrt. Der Bau der Kreisverkehre beginnt. Die Umleitung erfolgt über die Breisacherstraße, B378 und die provisorische Umfahrungsstrecke. Vom 12. Oktober an wird für fünf Tage die Abfahrtsrampe der Anschlussstelle Müllheim/Neuenburg für den Verkehr aus Richtung Basel kommend gesperrt, Autofahrer müssen dann bereits an der Anschlussstelle Efringen-Kirchen abfahren. Beide Sperrungen dauern bis 16. Oktober. Vom 19. Oktober wird der Kreisverkehr Wuhrloch fertiggestellt. An der Abzweigung zur L134 wird die B378 dann in Fahrtrichtung Wuhrloch gesperrt, die Umleitungsstrecke verläuft über die Westtangente. Für den Verkehr in Richtung Müllheim ist die B378 frei. Gebaut werden soll bis 20. November 2020.

Für 4,6 Millionen Euro wurde der Auftrag erteilt. In der Planfeststellung war noch von 5,5 Millionen Euro die Rede gewesen, 900 000 Euro hätten Stand jetzt eingespart werden können, so Gütle. Den Hauptteil der Kosten trägt der Bund, die Stadt Neuenburg beteiligt sich mit rund 700 000 Euro am Kreisverkehr Wuhrloch; durch einen Zuschuss von 50 Prozent für kommunalen Straßenbau nach dem Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz reduziert sich die Summe um die Hälfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.