Gemeinderat

HALBZEIT DES BAD BELLINGER FERIENPROGRAMMS

Gemeinderäte und Bürgermeister informierten sich über Ganztagsangebot

Erstmals bietet die Gemeinde Bad Bellingen eine Ganztagsferienbetreuung für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren an. Zur Halbzeit am vergangenen Freitag informierten sich Bürgermeister Dr. Carsten Vogelpohl und die Gemeinderäte Dorothea Dosenbach, Roswitha Grub, Lisa Hugenschmidt, Monika Morath und Emil Schilling, wie das Programm bei Kindern und Eltern ankommt.

Das Ferienangebot wird vom SAK Lörrach durchgeführt, der 50 Jahre Erfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe hat. SAK-Geschäftsführer Dr. Jürgen Rausch und Bereichsleiter Eric Binz berichteten, dass an der ersten Woche 27 Kinder teilgenommen hätten, für die zweite Woche seien 28 Kinder angemeldet. Die Eltern können ihre Kinder zwischen 8.00 Uhr und 10.00 Uhr bringen, das Angebot endet um 16:00 Uhr.

Der gebürtige Hertinger Lukas Höferlin leitet mit zwei weiteren Betreuerinnen das Programm auf dem Sportplatz im Kapellengrün Rheinweiler. Start war am 5. August mit dem Wochenthema „Kunterbunt“. Den Kindern macht das neue Ferienprogramm augenscheinlich viel Spaß. Die Kinder konnten Lavalampen herstellen, Blumen färben, Origami basteln, Schmetterlingsmasken anmalen und noch vieles mehr. Die zweite Woche steht unter dem Motto „Naturwerkstatt“. Die anwesenden Eltern bewerteten das Angebot sehr positiv. Besonders für Berufstätige sei es vorteilhaft. Man könne die Kinder am Morgen hinbringen und gegen Abend abholen und wisse, dass sie gut aufgehoben seien.
Schön sei, dass das „klassische“ Sommerferienprogramm der Gemeinde beibehalten werde und sich weiterhin viele Freiwillige in die Gestaltung einbringen.

Die anwesenden Gemeinderäte und Bürgermeister Vogelpohl zogen eine positive Zwischenbilanz. In der nächsten Gemeinderatssitzung am 9. September werden die Erfahrungen mit dem diesjährigen Sommerferienangebot nochmals öffentlich präsentiert. Dann werden auch die Ergebnisse der Bedarfsabfrage unter Kindern und Eltern für die mögliche Einführung einer Ganztagesbetreuung in der Grundschule ab dem Schuljahr 2020/21 vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.