Gemeinderat

Gesetz über die Ladenöffnung in Baden-Württemberg noch zeitgemäß?

Bis zu drei Sonntage im Jahr dürfen die Gemeinden in Baden-Württemberg zu verkaufsoffenen Sonntagen erklären. 40 weitere Sonntage sind möglich, sofern die Gemeinde/Stadt ein Kurort ist und die geöffneten Läden zu mindestens erheblichen Umfang ortsspezifische Waren anbieten.
Aber trifft das noch den Puls der Zeit?

Andere Länder, wie Großbritannien, machen es vor. Dort kann man an jeden Tag der Woche einkaufen und kann so die Last der Wocheneinkäufe besser verteilen.

Im Gesetzestext wird oft Bezug auf die Belange der Kirchen genommen. Selbstverständlich ist die Kirche und der Glaube ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft und es steht jedem frei sonntags die Kirche zu besuchen.

Aber bei sinkenden Mitgliederzahlen der Kirchen und noch stärker sinkenden Sonntagsbesuchen der Kirchen sollte dieses Gesetz überarbeitet werden und die Möglichkeit zu schaffen den Unternehmern die Wahl zu lassen sonntags zu öffnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.