Spiegelskulptur
Gemeinderat,  Zeitung

Bad Bellingen bewirbt sich um Ausrichtung einer Gartenschau

Bad Bellingen hat Bewerbungsunterlagen für die Ausrichtung einer Gartenschau im Rahmen eines Förderprogramms eingereicht. Auch Bürger sollen sich in das Projekt einbringen können.

Die Gartenschau in Bad Bellingen soll die Möglichkeit bieten, größere zusammenhängende Freiflächen, die bisher isoliert voneinander betrachtet wurden, gesamtübergreifend zu gestalten. Foto: Dorothee Philipp

Die Gemeinde Bad Bellingen hat die Bewerbungsunterlagen für die Ausrichtung einer Gartenschau im Rahmen des Landesprogramms “Natur in Stadt und Land” in den Jahren 2031 bis 2036 fristgerecht beim zuständigen Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR) in Stuttgart eingereicht. Das geht aus einer Pressemitteilung der Gemeinde hervor.

Bürgermeister Carsten Vogelpohl betonte demnach bei Abgabe der Unterlagen, dass eine Gartenschau in Bad Bellingen die einzigartige Möglichkeit biete, größere zusammenhängende Freiflächen, die bisher isoliert voneinander betrachtet wurden, gesamtübergreifend zu gestalten.

In einem moderierten Prozess hatten Bürgerinnen und Bürger, touristische Leistungsträger und Gemeinderäte in den vergangenen Monaten über den Kur- und Tourismusstandort Bad Bellingen diskutiert und die Ausrichtung einer Gartenschau als einen wichtigen Erfolgsfaktor identifiziert. Der Gemeinderat hatte daraufhin im Spätsommer das Planungsbüro Faktorgruen Landschaftsarchitekten aus Freiburg einstimmig mit der Ausarbeitung einer Machbarkeitsstudie beauftragt und auch die Bewerbung um eine Gartenschau am 9. Dezember einstimmig beschlossen.

“Angesichts der herrlichen Lage im Markgräflerland im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz und mit Bezug auf unser besonderes Heilwasser haben wir unser Konzept unter das Motto gestellt “Landschaften verbinden – Grenzen überwinden – Wasser erleben”, so Vogelpohl. Schon jetzt habe sich die Bewerbung als Gewinn erwiesen, da sich die Gemeinde mit breiter Unterstützung auf den Weg gemacht habe, Bad Bellingen gemeinsam in die Zukunft zu führen.

Auch Bürger sollen sich in das Projekt einbringen können

Ob und in welchem Jahr des Bewerbungszeitraums Bad Bellingen den Zuschlag bekommt, entscheidet eine Jury nach Sichtung der schriftlichen Bewerbungsunterlagen und einem Besuch der Gemeinde voraussichtlich Ende März beziehungsweise Anfang April 2020.

Eine öffentliche Vorstellung des Bewerbungskonzepts durch Faktorgruen Landschaftsarchitekten, Bürgermeister Vogelpohl und Kurgeschäftsführer Dennis Schneider wird am Dienstag, 11. Februar 2020 um 18.30 Uhr im Kurhaus in Bad Bellingen stattfinden. Dann soll mit allen Interessierten besprochen werden, wie sich Bad Bellingen bei der Jury-Bereisung als lebendiger und attraktiver Kur- und Wohnort präsentieren kann. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, sich aktiv einzubringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.